NORMAN SINN

Menü Schließen

Autor: Norman (Seite 1 von 6)

Live in Erfurt

Am 01. September spiele ich bei den BahnhofBeats 2018 + local-heroes Thüringen. Ich freu mich auf improvisierte Momente und eure Anwesenheit.

15 Jahre Zughafen

Wir begannen naiv und spielerisch, eigentlich wollten wir nur Musik machen. Wir bauten und wuchsen gemeinsam, von den kleinen Hip-Hoppern zu dem was wir jetzt sind. Mittlerweile blicken wir auf 15 ereignisreiche Jahre zurück.
Am 22.04. könnt Ihr euch selbst ein Bild machen, da stehen die Türen von 13-19 Uhr offen. Ab 20 Uhr lassen wir die JB-Session aufleben, nehmen uns das Mic und schauen wie gut die RowdyClub Texte noch sitzen.
Und natürlich feiern wir die zarte Blume Kultur. Kommt also zahlreich.

AAND NEN – das Musikvideo zu dem Song, der auf unserer Projektreise in Äthiopien entstand.

Samuel Yirga & Clueso feat. Norman Sinn & Tim Neuhaus – AAND NEN (WE ARE ONE)

YouTube Preview Image

Sich ein Bild von der Welt machen

Nachdem ich mit Viva con Agua, der Welthungerhilfe, Clueso, Max Herre und Tim Neuhaus in Äthiopien war, habe ich es immer noch nicht geschafft alle meine Eindrücke niederzuschreiben. Für die gemachten Erfahrungen bin ich jedoch sehr dankbar und freue mich, am 16.07.16, zur Millerntor-Gallery nach Hamburg zu fahren. Dort treffen alle Beteiligten der Äthiopien-Reise für ein Konzert zusammen. Sogar Samuel Yirga kommt rüber geflogen, um mit uns den in Adis Abeba entstanden Track zu spielen. Kommt also zahlreich…

Beste Grüße

Norman Sinn

Drei Übel

„Drei Übel“ ist ein weiterer Auszug aus „Sicht der Dinge“. Geschrieben hab ich es schon 2012. Und trotzdem bleibt das Thema aktuell.

b-motiv-ichkrieg-diekrise

Grafik: reduzieren.com